Eingeloggt als:

Sign In

Schulzahnpflege

 

 Kontakt

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
    Abteilung Volksschule
    Sektion Entwicklung
    Bachstrasse 15
    5001 Aarau
    Tel.: 062 835 20 30
    Fax: 062 835 21 19
    se.volksschule@ag.ch

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag
    08:00 - 12:00 Uhr und
    13:30 - 17:00 Uhr​


 

 Rechtliche Grundlagen

 

Die Volksschule unterstützt die Eltern in ihren Bestrebungen, die Zähne ihrer Kinder gesund zu erhalten. Die Schulzahnpflege im Kanton Aargau hat zwei Elemente: Den jährlichen Kontrolluntersuch bei einer Zahnärztin oder einem Zahnarzt sowie die regelmässige Schulzahnprophylaxe in den Schulklassen. Der Kanton informiert die Eltern auf Deutsch und in weiteren 11 Sprachen darüber.

Elterninformationen zur Schulzahnpflege
... Albanisch
... Arabisch
... Bosnisch, Kroatisch, Serbisch
... Englisch
... Französisch
... Italienisch
... Portugiesisch
... Spanisch
... Tamilisch
... Tigrinya
... Türkisch

Zahnärztlicher Kontrolluntersuch

Alle Schülerinnen und Schüler der Volksschule haben ab dem Kindergarten Anrecht auf eine jährliche Zahnkontrolle bei einer Zahnärztin oder einem Zahnarzt ihrer Wahl. Dafür erhalten die Eltern beim Eintritt ihres Kindes in den Kindergarten ein Gutscheinheft. Das Heft enthält für jedes Schuljahr einen Gutschein.

 
Die Gutscheinhefte können von den Schulen direkt beim schulverlag plus bestellt werden, am besten zu finden unter 'Suche > Stichwort > Gutscheine'.

Handhabung der Gutscheinhefte

Wozu berechtigt das Gutscheinheft?

Das Gutscheinheft berechtigt die Kinder und Jugendlichen der Volksschule zu einer jährlichen Kontrolluntersuchung bei einer Zahnärztin oder einem Zahnarzt nach Wahl, vorzugsweise im Kanton Aargau. Zahnärzte ausserhalb des Kantons Aargau müssen über eine Berufsausübungsbewilligung des jeweiligen Kantons verfügen. Die Kosten der Kontrolluntersuchungen werden von der Wohngemeinde übernommen.

Wer bewahrt das Heft auf?

Das Heft bleibt im Besitz der Eltern.

Was macht die Zahnärztin oder der Zahnarzt?

Durch die Zahnärztin bzw. den Zahnarzt ist das Feld "Befund" auszufüllen. Ebenso besteht die Möglichkeit, im entsprechenden Feld Bemerkungen einzufügen. Hier können Angaben zu Karies, Füllungen, kieferorthopädischen Vermutungsdiagnosen usw. eingetragen werden.

Wie erfolgt die Abrechnung durch die Zahnärztinnen und Zahnärzte?

Der seitliche Abschnitt ist vorperforiert und dient zur Abrechnung mit der Finanzverwaltung der Wohngemeinde der Kinder und Jugendlichen. Der Abschnitt ist nach der Kontrolle herauszutrennen und mit der Zahnarztrechnung/Sammelrechnung bis spätestens innert Monatsfrist nach Schuljahresende an die jeweilige Wohngemeinde zu schicken.

Kosten

Die Untersuche werden von der Wohngemeinde der Schülerinnen und Schüler finanziert. Eine allfällige Behandlung erfolgt zu Lasten der Eltern.

Schulzahnprophylaxe

Fachpersonen für Schulzahnprophylaxe besuchen darüber hinaus regelmässig den Unterricht. Dabei steht die Prävention in Bezug auf die Zahngesundheit im Vordergrund. Bis Ende des Schuljahrs 2017/18 finden in der Primarschule sechs Besuche pro Schuljahr statt, in der Oberstufe mindestens zwei. Ab dem Schuljahr 2018/19 beginnt die Schulzahnprophylaxe im Kindergarten. Vom 1. Kindergartenjahr bis zum Ende der 6. Primarschulklasse findet sie in der Regel mindestens vier Mal pro Schuljahr statt. Auf freiwilliger Basis können die Gemeinden die Schulzahnprophylaxe zusätzlich auf der Oberstufe finanzieren.

Fachkräfte für Schulzahnprophylaxe

Die Fachkräfte für Schulzahnprophylaxe werden vom Gemeinderat eingesetzt. Einsetzbar ist, wer die von der Schweizerischen Zahnärztegesellschaft Aargau (SSO Aargau) empfohlenen Ausbildungskurse erfolgreich abgeschlossen hat.

Die Aufgaben und Pflichten der Fachkräfte für Schulzahnprophylaxe sind in einem kantonal einheitlichen Pflichtenheft geregelt.

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
  • Bachstrasse 15, 5001 Aarau
  • Tel. 062 835 22 22
© Kanton Aargau