Navigate Up
 

Eingeloggt als:

Sign In

Alternative Lernorte

Schulen können im Rahmen ihres Handlungsspielraums alternative Lernorte im Schulhaus schaffen. Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf können so auch ausserhalb der Klasse in geeigneten Räumen unterrichtet werden. Alternative Lernorte sind niederschwellig zugängliche Angebote, die Schülerinnen und Schüler in besonderen Situationen aufsuchen oder zu denen sie zugewiesen werden können. Bei der Umsetzung müssen insbesondere der Lehrplan, die Promotionsverordnung, die Verordnung Förderung bei besonderen schulischen Bedürfnissen und die Bestimmungen zu den Disziplinarmassnahmen beachtet werden.

Eckwerte

  • Befristung: Alternative Lernorte werden für eine begrenzte Zeit besucht. Die Zeitspanne kann von kurzen Lektionsanteilen bis zu wenigen Wochen reichen.
  • Lehrplanorientierung: Alternative Lernorte sind eine Form des Unterrichts nach Lehrplan. Sie werden durch Lehrpersonen geführt, je nach Ausrichtung des Angebots auch durch SHP.
  • Anschlussfähigkeit: Alternative Lernorte sind mit den Klassen und Abteilungen koordiniert mit dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern reibungslose Übergänge zu ermöglichen.
  • Einvernehmlichkeit: Die Zuweisung erfolgt im Einvernehmen mit den Eltern, soweit die Schule nicht ermächtigt ist, die Zuweisung eigenständig anzuordnen.
  • Einbettung: Alternative Lernorte sind Teil des schulweiten Fördersystems oder Förderkonzepts. Sie ergänzen andere Förder- und Disziplinarmassnahmen der Schule.

Zweck

Alternative Lernorte sollen zu einem lernförderlichen Schulklima beitragen. Sie können unterschiedlich ausgestaltet werden, sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden und verschiedene Zwecke erfüllen. Denkbar sind ein Förderraum für eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit Lernschwierigkeiten, ein Reflexionsraum bei sozialen und disziplinarischen Störungen, ein Projektraum bei der Arbeit an einem her-ausfordernden Projekt oder ein freiwilliger Lernort im Anschluss an den Unterricht. Ressourciert werden alternative Lernorte je nach Ausrichtung mit ungebundenen Lektionen, IHP-, VM-, BF- oder DaZ-Lektionen.

Rahmenbedingungen

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
  • Bachstrasse 15, 5001 Aarau
  • Tel. 062 835 22 22
© Kanton Aargau