Navigate Up
 

Eingeloggt als:

Sign In

Aus- & Weiterbildung

 

 Kontakt

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
    Abteilung Volksschule
    Sektion Entwicklung
    Bachstrasse 15
    5001 Aarau
    Tel.: 062 835 20 30
    Fax: 062 835 21 19
    se.volksschule@ag.ch

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag
    08:00 - 12:00 Uhr und
    13:30 - 17:00 Uhr​


Weiterbildung für Lehrpersonen der Volksschule

Anhörung zur Streichung des Angebots Intensivweiterbildung

Das Departement Bildung, Kultur und Sport lädt Lehrpersonen und Personalverbände im Rahmen der Teilrevision "Verordnung über die Weiterbildung der Lehrpersonen" zur Stellungnahme (gemäss § 39 Abs. 1 und § 40 Abs. 2 GAL) ein. Zwischen dem 22. Juni und dem 14. Juli 2017 bitten wir Sie um Rückmeldung, ob das Angebot der Intensivweiterbildung für Lehrpersonen im Rahmen der Sanierungsmassnahmen 2018 gestrichen werden soll.

        Fragebogen online

Anpassung Weiterbildungsverordnung

Ab dem 1. August 2017 sind an sämtlichen Aargauer Schulen Weiterbildungsveranstaltungen während der unterrichtsfreien Zeit zu absolvieren.
 
Der Regierungsrat hat die Verordnung über die Weiterbildung der Lehrpersonen angepasst und setzt damit den Grundsatz "kein Unterrichtsausfall infolge Weiterbildung" um. Es soll sichergestellt werden, dass der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler gemäss Stundenplan stattfindet. Durch eine weitsichtige Planung Im Rahmen der Jahresplanung haben die Schulleitungen dafür zu sorgen, dass die gemeinsame Weiterbildung im Kollegium ausserhalb der Unterrichtszeit stattfindet. Auch bei individueller Weiterbildung oder wenn Lehrpersonen in Gruppen eine Weiterbildungsveranstaltung besuchen, ist dafür zu sorgen, dass der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler gemäss dem Stundenplan stattfindet. Die Verordnungsänderungen treten auf den 1. August 2017 in Kraft.
 

Ergänzend wird § 9 Abs. 3 der Verordnung über die Volksschule gestrichen, respektive aufgrund der geänderten Weiterbildungsverordnung kann neu ausschliesslich das BKS schulfreie Weiterbildungstage in einzelnen Ausnahmen bewilligen.

Angebote mit Leistungsvereinbarung

Um den Lehrpersonen der Volksschule ein attraktives Weiterbildungsprogramm anbieten zu können, schliesst das BKS mit der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz PH FHNW eine Leistungsvereinbarung ab. Das konkrete Kursangebot wird unter Beteiligung der Stufenverbände festgelegt. Die Lehrpersonen der Volksschule können zu den im Programmheft genannten Bedingungen an Weiterbildungsveranstaltungen (in der Regel kostenlos) teilnehmen. Davon ausgeschlossen sind im Grundsatz die Kaderbildung und Nachdiplomkurse.

Angebote ohne Leistungsvereinbarung

Weiterbildungen, die nicht in einer Leistungsvereinbarung geregelt sind, gehen in der Regel zu Lasten der Lehrperson. Eine Kostenbeteiligung durch den Kanton richtet sich im Rahmen des Budgetbetrages danach, ob eine Weiterbildung von hohem Interesse für den Kanton ist oder nicht. Gesuche um eine Kostenbeteiligung müssen vor Kursbeginn über die Schulleitung an die Abteilung Volksschule gerichtet werden. 

Kursbeitrag beantragen

Aus- und Weiterbildung für Schulleitungen

Wie die Lehrpersonen haben die Schulleiterinnen und Schulleiter gemäss Verordnung über die Anstellung und Löhne der Lehrpersonen (VALL) das Recht und die Pflicht, sich regelmässig weiterzubilden. Grundsätzlich werden die Schulleitungen bezüglich Weiterbildung wie die Lehrpersonen behandelt. Im Angebot der PH FHNW finden sich diverse Angebote für die Kaderausbildung. Für spezifische Situationen und gezielte, länger dauernde Führungsweiterbildungen wird empfohlen, einen separaten Posten im Budget der Gemeinde aufzunehmen. In der Regel werden solche Weiterbildungen im Mitarbeitendengespräch thematisiert und vereinbart.

Das Institut Weiterbildung und Beratung der PH FHNW bietet Führungspersonen der Schulen, die aktuell eine Leitungsfunktion inne haben, Aus- und Weiterbildungen an. Der Zertifikatskurs 'CAS Schulleitung' ist eine EDK-anerkannte Ausbildung zum Schulleiter oder zur Schulleiterin. Die Ausbildungskosten werden zu einem grossen Teil vom Kanton getragen.

Interessierte finden nähere Angaben unter www.fhnw.ch/ph/iwb/kader.

Kontakt: christof.thierstein@fhnw.ch

Ebenfalls bieten andere Kantone und private Anbieter Schulleitungs-Ausbildungen an.

Weiterbildung für Schulbehörden

Die Vereinigung aargauischer Schulpflegepräsidentinnen und Schulpflegepräsidenten VASP bietet massgeschneiderte Weiterbildung an www.vasp-aargau.ch.

Spezifische Angebote der PH FHNW finden sich im Programmheft des Instituts Weiterbildung und Beratung der PH FHNW oder unter www.fhnw.ch/ph/iwb/kader

Für die Schulbehörden vor Ort  - evtl. zusammen mit der Schulleitung - werden auch massgeschneiderte Führungs- und Weiterbildungsseminare ausgearbeitet:  www.fhnw.ch/ph/iwb/schulintern/aargau

Kontakt: christof.thierstein@fhnw.ch

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
  • Bachstrasse 15, 5001 Aarau
  • Tel. 062 835 22 22
© Kanton Aargau