Navigate Up
 

Eingeloggt als:

Sign In

Neuer Aargauer Lehrplan

 

 Kontakt

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
    Abteilung Volksschule
    Bachstrasse 15
    5001 Aarau
    Tel.: 062 835 21 00
    volksschule@ag.ch

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag
    08:00 - 12:00 Uhr und
    13:30 - 17:00 Uhr


Auf das Schuljahr 2020/21 wird der neue Aargauer Lehrplan Volksschule gestaffelt eingeführt. Grundlage dafür bildet der Deutschschweizer Lehrplan (Lehrplan 21). Mit der Einführung des Aargauer Lehrplans Volksschule setzt der Kanton die Vorgaben der Bundesverfassung über die Harmonisierung des Schulwesens sowie das schweizerische Sprachengesetz um.

Stundentafeln und Fächer

Der Kindergarten findet im gleichen Umfang wie bisher statt. Der Lehrplan für den Kindergarten bietet neun entwicklungsorientierte Zugänge an, welche nahtlos in den fächerorientierten Lehrplan der Primarschule münden.

Die neue Stundentafel für die Primarschule passt sich den Stundentafeln der Deutschschweizer Kantone an. Neu stehen für "Medien und Informatik" in der 5. und 6. Klasse Lektionen zur Verfügung. Französisch beginnt neu ab der 5. Klasse. Die Pflichtstundenzahl für die Schülerinnen und Schüler lässt die Bildung von Blockzeit-Unterricht an allen Klassen zu.

Die Oberstufe gliedert sich im Aargau in die drei bisherigen Leistungstypen Realschule, Sekundarschule und Bezirksschule. Die Stundentafeln und der Fächerkanon für die Leistungstypen sind einander angeglichen. Die Durchlässigkeit wird damit gestärkt. Die Ansprüche an die Schülerinnen und Schüler der drei Leistungstypen bleiben unterschiedlich. In der Oberstufe stehen neu ausgewiesene Lektionen für "Medien und Informatik", "Berufliche Orientierung" und "Politische Bildung" zur Verfügung. Bisherige Fächer wie "Geometrisch-Technisches Zeichnen" und "Projekte und Recherchen" sind weiterhin Bestandteil des schulischen Wahlangebots. Wie bisher können Schulen in der 2. und 3. Klasse der Oberstufe das "Freifach lokal" (bisher "Praktikum") anbieten.

Heft Stundentafeln

Der vollständige Lehrplan kann auf ag.lehrplan.ch eingesehen werden.

Umsetzung

Gestaffelte Einführung

Der neue Lehrplan tritt ab Schuljahr 2020/21 im Kindergarten und in der Primarschule sowie der ersten Klasse der Oberstufe in Kraft. Für die zweite Oberstufenklasse tritt er ein Jahr später in Kraft und für die dritte Oberstufenklasse noch ein weiteres Jahr später. Der neue Lehrplan wird somit mit dem Schuljahr 2022/23 in der ganzen Volksschule eingeführt sein.

Projektplan-Vorschlag

Unter Einbezug der Pädagogischen Hochschule FHNW, des Aargauischen Lehrerinnen- und Lehrerverbands (alv) und des Verbands Schulleiterinnen und Schuleiter Kanton Aargau (VSLAG) wurde ein Projektplan-Vorschlag ausgearbeitet, der die Schulleitenden bei der Vorbereitung und Einführung des neuen Lehrplans unterstützt. Im Plan eingebettet sind auch die Prozessschritte zur Umsetzung des Projekts Neue Ressourcierung Volksschule (NRVS).

Die Vorlage kann auf den lokalen Stand der Schul- und Unterrichtsentwicklung angepasst werden:

Projektplan-Vorschlag

Weiterbildung und Beratung

Die Umsetzung des Aargauer Lehrplans Volksschule kann als Impuls für die Schul- und Unterrichtsentwicklung genutzt werden. Die unterschiedlichen Voraussetzungen der Schulen vor Ort beeinflussen den Weiterbildungsbedarf. Während der Umsetzungszeit in den Schuljahren 2018/19 bis 2020/21 stehen insgesamt vier "schulfreie Weiterbildungstage Einführung Aargauer Lehrplan Volksschule" zur Verfügung. Im Auftrag des Departements BKS bietet das Institut Weiterbildung und Beratung (IWB) der Pädagogischen Hochschule FHNW dazu eine breite Palette an Weiterbildungsangeboten an. Das IWB begleitet und unterstützt die Schulleitungen und Lehrpersonen auf vielfältige Weise.

Weitere Informationen zu den Angeboten des IWB mit direktem Bezug zum Lehrplan:

Angebote Lehrplan und Kompetenzorientierung

Lehrmittelplanung

Der Regierungsrat wird wie bisher auf Antrag des Departements BKS über die Einführung und Aufhebung von obligatorischen Lehrmitteln der Volksschule entscheiden. Grundsätzlich können die meisten im Kanton Aargau eingeführten obligatorischen Lehrmittel auch mit dem neuen Lehrplan eingesetzt werden. Einige Lehrmittel werden in den kommenden Jahren mit einer überarbeiteten Version abgelöst.

Informationen Lehrmittel Volksschule Aargau

Informationen der interkantonalen Lehrmittelzentrale

Fördern und Beurteilen  

Die Beurteilungsinstrumente werden an den neuen Lehrplan angepasst, dabei handelt es sich hauptsächlich um formale Anpassungen. Die Beurteilung im Zwischenbericht und Jahreszeugnis ab der 2. Klasse der Primarschule erfolgt weiterhin in Noten (Jahreszeugnis) bzw. in Worten und Noten (Zwischenbericht). In der 1. Klasse der Primarschule werden die Leistungen weiterhin im Lernbericht in Worten ausgewiesen.  

Das Departement BKS wird den Schulen eine Orientierungshilfe zum kompetenzorientierten Fördern und Beurteilen zur Verfügung stellen.

Zeitplan

Wann Was
27. Juni 2018 ​Entscheid Regierungsrat zu Lehrplan und Stundentafeln

​​20182020

​Vorbereitung der Einführung: Weiterbildung, Überprüfung der Lehrmittel, Vorbereitung an Schulen
​Frühling 2019 ​Entscheid Regierungsrat zu den angepassten Beurteilungsinstrumenten

Schuljahre
2020/21–
2022/23

​Gestaffelte Einführung des Aargauer Lehrplans Volksschule

 

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
  • Bachstrasse 15, 5001 Aarau
  • Tel. 062 835 22 22
© Kanton Aargau