Eingeloggt als:

Anmelden

Bewertungen Funktionen

Ausgangslage

Für die Gestaltung der künftigen Funktionsstruktur müssen die Funktionen der Lehrpersonen und der Schulleitenden Volksschule bewertet werden. Dazu suchte das Departement BKS freiwillige Lehrpersonen und Schulleitende Volksschule, die mittels Fragebogen und anschliessendem Interview Auskunft über ihre Arbeitstätigkeiten und ihre Aufgabenpalette geben.  

Methodik der Bewertung

Das Departement BKS arbeitet für die Erarbeitung der Funktionsbewertung und des Lohnsystems mit der GFO Unternehmensberatung zusammen.  

Ausgangslage für die Bewertung bilden die bisherigen Funktionen von Lehrpersonen. Eine Funktion enthält die Kernaufgaben eines klar umrissenen Tätigkeitsgebiets. Zur Ausübung der Funktion sind bestimmte Anforderungen notwendig. Ebenso können bei gewissen Funktionen bestimmte Bean-spruchungen auftreten.

Die analytische Funktionsbewertung hat zum Ziel, das Anforderungsniveau jeder Referenzfunktion zu ermitteln, und zwar aufgrund der ausgeübten charakteristischen Hauptaufgaben. Pro Funktion wurden die sogenannten Referenzfunktionen bestimmt. Diese müssen die charakteristischen Hauptaufgaben der Funktion abbilden. Anschliessend werden mithilfe der analytischen Funktionsbewertung für jede Referenzfunktion Anforderungen und Beanspruchungen mit einzelnen Bewertungskriterien erfasst und bewertet.  

Auswahl der Referenzfunktionen und Referenzpersonen

Dem Departement BKS ist es ein Anliegen, dass die von der Revision betroffenen Lehrpersonen und Schulleitenden bei der Informationsbeschaffung zu den Funktionsinhalten aktiv einbezogen werden. Zahlreiche engagierte Lehrpersonen sind dem Aufruf der Projektgruppe gefolgt und haben sich für die Auskunftserteilung zur eigenen Funktion zur Verfügung gestellt. Im Bereich Volksschule haben sich 162 Personen und im Bereich Sekundarstufe II haben sich 173 Personen gemeldet. Da für die meisten Funktionen deutlich mehr Anmeldungen als nötig eingegangen sind, wurden die Referenz-personen per Los ausgewählt.

Die Gesamtzahl an Referenzfunktionen wurde durch das Projektteam bestimmt. Aufgrund der Zielsetzung der Funktionsbewertung ist eine auf den Berufs- bzw. Funktionsauftrag fokussierte Auswahl an Referenzfunktionsträgerinnen und -trägern für die Ermittlung der Funktionsinhalte zielführend. Entscheidend ist somit die qualitative Repräsentativität im Hinblick auf die charakteristischen Hauptaufgaben. 

Für die Informationsbeschaffung zu den Funktionsinhalten wurden nachfolgende Referenzpersonen ausgewählt:  

​Referenzfunktion ​Referenzperson(en)
​Kindergarten
  • ​Lehrperson Einzelkindergarten
  • Lehrperson Kindergarten grosse Schule
  • Lehrperson Kindergarten grosse Schule, erhebliche soziale Belastung
​Primarschule
  • ​Lehrperson 1.-3. Klasse,  mit Klassenlehrfunktion, mittelgrosse Schule
  • Lehrperson 4.-6. Klasse,  mit Klassenlehrfunktion, grosse Schule, erhebliche soziale Belastung
  • Lehrperson mehrklassige Abteilung
Schulische Heilpädagogik KG/Primar
  • ​Lehrperson Schulische Heilpädagogik Kiga/Primar
​Sprachheilunterricht
  • ​Lehrperson Sprachheilunterricht
​Oberstufe
  • ​Lehrperson Realschulen, mit Klassenlehrfunktion, grosse Schule
  • Lehrperson Realschule, kleine Schule
  • Lehrperson Sekundarschule, mit Klassenlehrfunktion, kleine Schule
  • Lehrperson Sekundarschule, grosse Schule
  • Lehrperson Bezirksschule, mit Klassenlehrfunktion, grosse Schule
  • Lehrperson Bezirksschule, kleine Schule
​Instrumentalunterricht
  • ​Lehrperson Instrumentalunterricht
​Schulische Heilpädagogik Oberstufe
  • ​Lehrperson Schulische Heilpädagogik Oberstufe
​Kleinklasse
  • ​Lehrperson Kleinklasse
​Sonderschule
  • ​Lehrperson Sonderschule
​Assistenzperson Volksschule
  • ​Assistenzperson Volksschule
​Schulleitung Volksschule
  • ​Gesamtschulleiter
  • Alleinige Schulleiterin
  • Schulleiter in Co-Leitung
  • Stufenleiter
​Mittelschulen
  • ​Abteilungslehrperson
  • Lehrperson mit Fachschaftsvorsitz
  • Fachlehrperson
  • Lehrperson Instrumentalunterricht
​Berufsfachschulen
  • ​Lehrperson kantonale Berufsfachschule Gesundheit, Fachverantwortliche
  • Lehrperson Berufsfachschule KV, Abteilungslehrperson, Unterricht Berufsmatur
  • Lehrperson Berufsfachschule Gewerbe-Industrie, Abteilungslehrperson, Berufskunde
  • Lehrperson Berufsfachschule Gewerbe-Industrie, Allgemeinbildung
​Kantonale Schule für Berufsbildung (ksb)
  • ​Stammklassenlehrperson
​Höhere Fachschule für Gesundheit (HfGS)
  • ​Fachlehrperson Pflege

Vorgehen und Befragung 

Für die Erhebung der Aufgaben, Anforderungen und Beanspruchungen füllen die Referenzlehrpersonen einen standardisierten Fragebogen aus. Auf Basis des Fragebogens werden Interviews mit den Referenzpersonen geführt. Das Interview erlaubt die Klärung, Präzisierung und Vervollständigung der Antworten auf dem Fragebogen. Mit dem Fragebogen und den Interviews will das Projektteam sicherstellen, dass die in den Berufs- beziehungsweise Funktionsaufträgen festgehaltenen Hauptaufgaben auch der Realität entsprechen und in der Praxis so vorkommen. Als zusätzliche Informationen dienen sämtliche ergänzenden Unterlagen, die für den Arbeitsplatz relevant sind (zum Beispiel Orga-nigramme, Stellenbeschreibung, Weisungen, Arbeitspläne, Unterlagen zur Ausbildung, usw.).

Weitere Arbeiten 

Auf Basis all dieser Informationen wird anschliessend die Funktionsbewertung gemeinsam mit der Firma GFO und in einem dafür geschulten Bewertungsteam durchgeführt. Die Bewertungen der Referenzfunktionen werden in drei Runden von Ende November bis Mitte März durchgeführt.

 
  • Departement Bildung, Kultur und Sport
  • Bachstrasse 15, 5001 Aarau
  • Tel. 062 835 22 22
© Kanton Aargau